Zum hauptinhalt springen

zerforschung

Die Brieftaube ist eine Nachteule

Dieser Artikel ist ein Archiv dieses Twitter-Threads.

Was viele zum Thema Kurzstrecken-Flüge nicht im Blick haben: Innerhalb Deutschlands werden über Nacht immer noch viele Briefe mit dem Flugzeug transportiert. 🧵


Wir verschicken ja manchmal Post zwischen unseren “Standorten” und haben uns jetzt mal den Spaß gemacht, den Weg eines Briefs von Ulm nach Berlin zu verfolgen – über die Nachtluftpost-Strecke STR–BER:


Wir verpacken also in Ulm sorgfältigst einen GPS-Tracker und schicken diesen per Brief nach Berlin.

GPS-Tracker, Batterie-Halterung und Antenne mit abgerupftem Gaffertape auf eine schief ausgeschnittene Pappe geklebt

GPS-Tracker, Batterie-Halterung und Antenne mit abgerupftem Gaffertape auf eine schief ausgeschnittene Pappe geklebt


Vom Briefkasten aus geht es über eine kleine Postfiliale zum Briefzentrum Neu-Ulm. Am späten Abend wird unser kleiner Brief dann ganz vorfreudig über die Autobahn zum Flughafen Stuttgart transportiert.

Im Tweet geschilderter Streckenverlauf des Briefes mit den Messpunkten auf der Karte dargestellt.

Im Tweet geschilderter Streckenverlauf des Briefes mit den Messpunkten auf der Karte dargestellt.


Um 23:28 Uhr befindet sich der Brief das erste Mal auf dem Rollfeld. Direkt vor Terminal 4.

Messpunkt auf der Karte, direkt vor Terminal 4 des Stuttgarter Flughafens. Marker der die Uhrzeit anzeigt.

Messpunkt auf der Karte, direkt vor Terminal 4 des Stuttgarter Flughafens. Marker der die Uhrzeit anzeigt.


Wenige Minuten später erscheint auch auf Flightradar24 exakt an dieser Stelle der Flug EW3002/GWI3002 von Stuttgart nach Berlin. ✉️ ➡️ ✈️

Screenshot von Flightradar24 - Ein Flugzeug steht am Terminal 4. Eurowingsmaschine, Flug EW3002. Flugzeugalter 14 Jahre.

Screenshot von Flightradar24 - Ein Flugzeug steht am Terminal 4. Eurowingsmaschine, Flug EW3002. Flugzeugalter 14 Jahre.


Auch die Koordinaten in der Luft decken sich mit der Flugroute von Flightradar24.

Geflogene Route basierend auf den GPS-Messpunkten

Geflogene Route basierend auf den GPS-Messpunkten

Geflogene Route laut Flightradar24 - beide Routen sind beinahe deckungsgleich

Geflogene Route laut Flightradar24 - beide Routen sind beinahe deckungsgleich


In der Nähe von Jena begegnen wir dem Flug GWI3001 in die Gegenrichtung: Der Postflug von Berlin nach Stuttgart.

*Busfahrer*innen-Gruß*

Screenshot von ADSB-Exchange - 2 Flugzeuge nebeneinander, in entgegen gesetzte Richtungen fliegend über Jena

Screenshot von ADSB-Exchange - 2 Flugzeuge nebeneinander, in entgegen gesetzte Richtungen fliegend über Jena


Da es sich übrigens um normale Passagierflugzeuge handelt und diese bei Eurowings mit WLAN ausgestattet sind, ist es auch möglich z.B. mit ESPs im Flug aus Briefen heraus Sensordaten zu versenden. 😇


Am BER gilt zwar ab 23:30 ein Nachtflugverbot, für Luftpostverkehr gibt es hier aber Ausnahmen. Und so erreicht unser Brief gegen 01:15 den Hauptstadtflughafen. 🛬 🐻


Noch ein paar Fakten zur Nachtluftpost und Bilder vom Beladen der Maschinen haben wir hier gefunden: https://www.flugblatt-magazin.de/stories/nachtluftpost-am-airport-geht-die-post-ab/

Der Wikipedia-Artikel wirkt leider eher veraltet: https://de.wikipedia.org/wiki/Nachtluftpost


Da Fragen zu den Akkus kamen: Wir haben uns natürlich vorher angeschaut, was wir in einem Brief versenden dürfen. Zu gefährlichen Stoffen und Gegenständen, die vom Versand ausgeschlossen sind, zählen z.B. Lithium-Akkus und Durians. Deswegen benutzten wir AA-Alkaline Batterien.


Wenn euch gefällt was wir machen und ihr zerforschung unterstützen wollt, findet ihr hier Möglichkeiten: https://zerforschung.org/unterstuetzen/